+++ 3% auf alles mit "3-2020" +++

Oxypilus distinctus

Allgemeine Informationen

Wissenschaftlicher Name: Oxypilus distinctus
Deutscher Name: Boxermantis (wird für viele Arten verwendet)
Verbreitung: Afrika
Habitat:
Größe: Weibchen ca. 2.5 cm
Männchen ca. 2 cm
Lebenserwartung: unter 1 Jahr
Farbvarianten:
Aggressivität: hoch*
Schwierigkeitsgrad: mittel

*bis zu L3/L4 Gruppenhaltung möglich (bzw. Männchen im Adultstadium in Gruppe)

Systematik

Ordnung: Mantodea
Familie: Hymenopodidae
Unterfamilie: Oxypilinae
Gattung: Oxypilus

Erstbeschreibung (Jahr): BEIER (1930)

Haltung

Terrarium (LxBxH):

  • Einzelhaltung: ab 15 x 15 x 15 cm
  • Gruppenhaltung: ab 20 x 20 x 20 cm für ca. 4 adulte Männchen
  • kleinere Stadien können in kleineren Behausungen großgezogen werden

Doppel-Belüftung (Lüftungsfläche oben + unten) empfohlen, um Stickluft vorzubeugen.

Temperatur:
Tags ca. 30 °C

Relative Luftfeuchte:
Tags ca. 50 – 60 %, Nachts ca. 70 %.

Einrichtung:

  • Bodengrund: Erde, Sand, Küchenpapier, Kies, Kokoshumus o.ä.
  • Äste (auch horizontal/gebogen)
  • Nach Belieben lebende oder Kunst-Pflanzen (Achtung vor Pestiziden oder anderen giftigen Stoffen!).
  • Reinigung mit Essigreiniger oder biologisch abbaubarem Glasreiniger (mit klarem Wasser abspülen).

Futterempfehlung

L1/L2 Kleine Fruchtfliegen (Drosophila melanogaster)
L3-L5 Große Fruchtfliegen (Drosophila hydei)
L6 bis adult Goldfliegen

Diese Art verträgt auch krabbelnde Futtertiere wie z.B. Grillen entsprechender Größe.

Im Shop passende Futtertiere kaufen…

Geschlechtsbestimmung

Generell: 8 sichtbare Sternite (“Bauchringe”) beim Männchen, 6 beim Weibchen (vergleiche mit Hierodula membranacea).

Zucht

Zur Vermehrung/Biologie ist wenig bekannt, da es sich um eine kaum in Zucht befindliche Art handelt.

Weiterführendes

Quellen

  • www.swissmantis.ch (November 2007) Website nicht mehr verfügbar